Corporate Blog Gründe GO spell

 

 

Die 6 wichtigsten Gründe für einen Corporate Blog

 

Blogs boomen! Auch Corporate Blogs (Firmen- oder Unternehmensblog) werden immer beliebter.

 

Bei den Kunden UND bei den Unternehmen. Denn Corporate Blogs bieten für beide Seiten Vorteile.

 

Ein Firmenblog ist ein effektives Instrument, um Vertrauen bei Lesern und Kunden zu gewinnen. Zwar macht ein Blog eine (statische) Website dynamisch. Und sorgt mit ein paar Tricks für ein exzellentes Ranking bei Google. Aber was noch viel wichtiger ist:

 

Ein Unternehmen zeigt mit dem Corporate Blog, dass es seine Kunden verstanden hat.

 

Die Ausgangslage: Der Kunde hat ein Problem.

 

Der Weg: Der Kunde sucht die Lösung für sein Problem bei dem Unternehmen seines Vertrauens.

 

Die Lösung: Der Kunde ist zufrieden, weil das Unternehmen sein Problem gelöst hat.

 

So funktioniert der Kunden-Firma-Kontakt und so funktionieren Corporate Blogs. Für das Unternehmen stellt sich daher folgende Frage: „Welche (unserer) Kunden haben welche Probleme?“

Das Unternehmen kennt seine Zielgruppe genau und gibt den Kunden und Lesern mit relevanten Blogartikeln passende Hilfestellungen. Werden diese Tipps noch dazu unterhaltsam präsentiert, bekommt der Leser genau das, was er wollte.

Warum eigentlich sollte ein Unternehmen so etwas tun? Das ist leicht zu erklären.

Denn zufriedene Leser kommen wieder und werden mit neu dazugewonnenen Lesern zu potentiellen Kunden.

 

Möchten auch Sie mehr Kunden gewinnen?

 

Hier 6 überzeugende Gründe, warum ein Corporate Blog unverzichtbar ist:

 

1) Sie erlangen Expertenstatus

Wenn ein Leser auf Ihrer Website oder Ihrem Blog landet, hat er ein Bedürfnis.

 

Er hofft, dass Sie seine Frage beantworten und sein Problem lösen können.

 

Und genau darin liegt der Hauptgrund und der eigentliche Sinn des Corporate Blogs. Der Firmenblog löst die Probleme der Leser, indem er wertvolle Tipps oder Informationen preisgibt.

 

Denn der Leser will es persönlich.

 

Er will keine klassische Werbung oder Produktbeschreibungen, sondern er sucht Sie als Experte mit Ihrem speziellem Fachwissen. Geben Sie ihm diese Expertise und glänzen Sie mit Know-how, Hilfestellungen und überzeugendem Kundenservice!

Für eine attraktive Themenauswahl, die den Leser dazu bringt, regelmäßig Ihren Blog zu besuchen, gibt es ausreichend Möglichkeiten.

 

Denn niemand kennt Ihre Zielgruppe besser als Sie.

 

Bloginhalte können Trends der Branche sein, die Zusammenfassung eines abgeschlossenen Projekts oder Tipps und Hilfestellungen für die Anwendung von Produkten Ihres Unternehmens oder Ihrer Branche.

Finden Sie heraus, welche Fragen oder Sorgen Ihre Kunden haben und welche Probleme Sie lösen können. Übrigens eignet sich ein Corporate Blog auch, um genau diese Frage zu beantworten!

 

corporate blog vorteile

Wenn Sie in regelmäßigen Abständen bloggen, erkennen die Leser die Vorteile Ihres Blogs. Zufriedene Leser kommen wieder und empfehlen Ihre Website weiter. Eine bessere Möglichkeit, sich online als Experte zu etablieren gibt es kaum.

 

2) Sie tauschen sich mit Ihren Kunden aus

Mit einem professionell eingerichteten Unternehmensblog können Sie Ihre Leser und Kunden rund um die Uhr kontaktieren – an 365 Tagen im Jahr.

Gleichzeitig sind Sie selbst für Ihren Kunden erreichbar. Denn er findet online jederzeit die gewünschten Informationen, ohne anrufen oder Kontaktformulare ausfüllen zu müssen.

 

Stichwort: Netzwerken.

 

Über die Kommentarfunktion unter jedem Artikel kann der Leser zudem Fragen stellen und lobende oder kritische Kommentare schreiben. Werden diese Leserbeiträge kommentiert oder verlinkt, bleiben Sie und das Thema weiter im Gespräch.

Dabei können sogar negative Äußerungen Vorteile bringen: Zum einen bekommen Sie echte Rückmeldungen von Ihren Kunden.

Auf der anderen Seite haben Sie es selbst in der Hand, einen kritischen Leser auf der eigenen Website vom Gegenteil zu überzeugen.

 

3) Sie steigern Ihre Bekanntheit

Mit Blogartikeln erzeugen Sie Aufmerksamkeit.

 

Dazu muss der Textinhalt den Nerv Ihrer Kunden treffen. Das funktioniert dann, wenn sich der Artikel an die richtige Zielgruppe richtet und deren Bedürfnisse und Probleme erkennt und löst. Je öfter Sie relevante Blogartikel veröffentlichen, desto mehr Leser können Sie gewinnen.

So erlangen Sie neben Ihrem Expertenstatus größere Bekanntheit.

 

Denn Ihr Unternehmen

  • macht dank eines Firmenblogs lautstark auf sich aufmerksam
  • gewinnt inhaltlich an Gewicht
  • präsentiert sich persönlich, zeigt sein „Gesicht“

 

Hier einige sehr erfolgreiche Beispiele für Corporate Blogs aus Deutschland.

 

Überregional und dauerhaft

Stammt Ihr Kundenkreis überwiegend aus der Umgebung Ihres Unternehmens? Dann können Sie mit einem Corporate Blog auch überregional Leser und somit potentielle Kunden gewinnen.

Zudem sorgt ein strukturiert geschriebener, gründlich recherchierter und suchmaschinenoptimierter Blogartikel dafür, dass er auch Jahre nach seiner Veröffentlichung gefunden und gelesen werden kann. Dies umso mehr, wenn man den Artikel hin und wieder überarbeitet und aktualisiert.

 

4) Ihre Firmenwebsite rankt besser bei Google

Ein durchdachter Firmenblogartikel ist nicht nur auf die richtige Zielgruppe maßgeschneidert und gibt hilfreiche Informationen für den Leser. Der suchmaschinenoptimierte Blogbeitrag verschafft Ihrer gesamten Firmen-Website ein besseres Ranking bei Google & Co.

Aber nicht nur SEO (Suchmaschinenoptimierung) sorgt für besseren Traffic.

 

Ein Corporate Blog, der regelmäßig neue Inhalte liefert, wird von Suchmaschinen als „dynamisch“ eingestuft.

 

Dadurch wird die gesamte Unternehmens-Website auch in technischer Hinsicht aufgelockert. Denn die ist mit den „festen“ unveränderten Bereichen und Inhalten oft zu statisch, um Google aufzufallen.

Erst wenn sich auf Ihrem Blog dauerhaft etwas bewegt, und Google Sie aufgrund von Klicks und Verlinkungen als relevant einstuft, werden sie lobend erwähnt. Als Folge davon steigen Sie bezogen auf die verwendeten Keywords im Ranking.

Denn so funktionieren mittlerweile die Algorithmen der bekanntesten Suchmaschine: User first.

Das bedeutet, nur wenn Sie für den Leser schreiben, geht es (auch) für Sie steil nach oben.

 

5) Durch Verlinkungen erhalten Sie mehr Besucher

Ein Blogartikel (inklusive der Bilder) mit relevantem Inhalt hat größere Chancen, weiterverlinkt zu werden, als einzelne Webseiten mit „schlichten“ Produktbeschreibungen. Durch diese Rückverlinkungen auf Ihre Website und Ihren Unternehmensblog stuft Google Sie insgesamt als relevant ein und verschafft Ihnen ein besseres Ranking.

Der Unterschied zu anderen Unterseiten einer Website besteht darin, dass der Firmenblog (und seine Beiträge) für den Leser hilfreich und somit gefragt ist. Und wer bei Google im Ranking klettert, hat nicht nur mehr Besucher – sondern er generiert deutlich mehr Leads und Neukunden.

 

corporate blog gründe

6) Unbegrenzter Gestaltungsspielraum

Bei den meisten Social-Media-Plattformen stößt man gestalterisch an Grenzen. Dagegen eröffnet Ihnen der firmeneigene Corporate Blog ungebremste mediale Möglichkeiten. Blogartikel können Sie je nach Plattform auf Ihrer Website mit jedem Medium und in jeder Gestaltungsform realisieren.

 

  1. Videos und Bilder in verschiedenen Größen können ebenso wie Info-Grafiken problemlos eingebettet werden.
  2. Der Textumfang ist unbegrenzt (Twitter etwa bietet Ihnen nur maximal 280 Zeichen, Stand: Oktober 2018).
  3. Zudem ist die komplette Palette an Schriftarten und Schriftgrößen abrufbar.

 

Wenn der Beitrag suchmaschinenoptimiert ist und der eigene Blog nicht in der Versenkung verschwindet, haben Sie den Blog optimal genutzt.

Selbstverständlich sollte der Artikel für eine optimale Reichweite über die Social-Media-Kanäle geteilt und weiterverlinkt werden.

 

Kurz zusammengefasst:

  • Ein strategisch sinnvoll angelegter Corporate Blog (Unternehmensblog) ist dann vorteilhaft, wenn er regelmäßig mit relevantem Inhalt gefüttert wird.
  • Beim Schreiben sollte der Leser und sein Problem stets im Vordergrund stehen.
  • Ein dynamischer Blog verbessert Ihr Google-Ranking.
  • Ein Blog mit Hilfestellungen bedeutet mehr Leser, mehr potentielle Kunden und somit mehr Gewinn.